3 Gruppen beim Landesleistungsbewerb

 

Bei den Landesleistungsbewerben vom 1. bis 3. Juli in Zistersdorf im Marchfeld traten 3 Gruppen

unserer Wehr mit Erfolg an.

 

Langschlag 2 nahm die rund 160 km lange Anreise schon am Freitag in Angriff und trat bereits

nachmittag beim Bewerb an.

 

Dabei bewiesen sie abermals ihre heurige Stärke und belegten in Bronze den

64 Rang (658 angetretene Gruppen) und in Silber den 187 Rang (422 angetretene Gruppen).

 

Langschlag 1 absolvierte den Bewerb am Samstag Vormittag und erreichte in Bronze den

ausgezeichneten 36. Rang. Mit einer tollen Zeit, leider jedoch mit 10 Fehlerpunkten erreichte diese Gruppen in Silber den 61 Rang.

 

Erstmals bei Landesleistungsbewerben trat die Gruppe Langschlag 3 an.

 Angeführt von unserem Ehrenkommandanten Herbert Wandl als

 Gruppenkommandant erwarben 8 Mann mit einer ganz passablen Angriffszeit

 und lediglich 10 Fehlerpunkten zum ersten Mal das Abzeichen in Bronze.

 

Nach sehr heißen, aber erlebnisreichen Tagen im Marchfeld gabs nach der Rückkehr eingemeinsames

Mittagessen im Waldviertlerhof. Dabei wurden den jungen Wettkämpfern von Kommandant Laister und

Stellvertreter Eder das erstmals erworbene bronzene Leistungsabzeichen überreicht.

 

 Die Teilnehmer der Langschläger Wettkampfgruppen beim Landesleistungsbewerb in Zistersdorf

 

Die begehrten Abzeichen

 

Die stolzen Träger des bronzenen Leistungsabzeichens:

 vorne von links:

 KONICEK Robin, PRINZ Michael, THEISZ Gerald,

 hinten von links:

 RENTENBERGER Stefan, HOLZWEBER Julian, PILZ Stefan, SCHABES Manuel, WINHÖR Manuel